Seit 1969 fördert und betreut der Verein die „Abhandlungen des Deutschen Palästina-Vereins“, die in unregelmäßigen Abständen erscheinen und sich in Form von Monographien mit derselben Thematik wie die Zeitschrift befassen.

Die „Abhandlungen“ erscheinen im Harrassowitz Verlag, Wiesbaden. Sie können über den Buchhandel oder über die Internet-Seiten des Harrassowitz Verlages bestellt werden.

ADPV 47

adpv_47
Klaus Bieberstein

A Brief History of Jerusalem

From the Earliest Settlement to the Destruction of the City in 70 AD

Archaeologically, Jerusalem is one of the most intensively researched cities in the world. Nevertheless, the architectural history of the city resembles a puzzle of which only a fraction of the pieces are known, which, in addition, belong to different historical levels. Since 1838, numerous archaeological investigations have taken place. The most important breakthrough discoveries were made by the excavations of Kathleen Kenyon, Benjamin Mazar, Nahman Avigad and Yigal Shiloh. Although all four have only published preliminary, roughly sketched initial reports, on the basis of their results an overall picture of the pre-Hellenistic history of the city was developed in the 1970s and 1980s, possessing an almost canonical status for a long time. The final excavation reports have only been published in recent years – still incomplete – and show findings which do not fit into the established overall picture. Added to this, there have been new excavations, especially by Ronny Reich, Eli Shukron, Doron Ben-Ami, and Yana Tchekhanovets, which are likely to call the current overall picture into question even further. Therefore not only survey-archaeological investigations into the settlement history of the western Jordanian hillcountry and the re-adjustment of pottery chronology, but also and especially these new findings in Jerusalem itself make a revision of the conventional overall picture necessary. This »Brief History of Jerusalem«, under critical discussion of current attempts, creates a synthesis of the findings in order to present a new paradigm for discussion.

Table of Contents

ISBN: 978-3-447-10443-2

Year: 2017

VII, 396 pages, 29 ill., 6 tables – 24,00 x 17,00 cm

68.00 Eur – Order from publishing house

ADPV 43

Adpv_43Ulrich Hübner/Herbert Niehr (Hgg.)

Sprachen in Palästina im 2. und 1. Jahrtausend v. Chr.

Kolloquium des Deutschen Vereins zur Erforschung Palästinas, 02.-04.11.2012, Mainz

Als Teil der vorderasiatischen Levante, des östlichen Mittelmeerraumes und der nordwestlichen Arabischen Halbinsel wurde Palästina im 2. und 1. Jahrtausend v. Chr. nicht nur von verschiedenen Bevölkerungsgruppen bewohnt, sondern zugleich auch häufig von benachbarten Großmächten besetzt. Die daraus entstandenen vielfältigen sprachlichen und kulturellen Einflüsse sind Thema dieses Bandes. Auf Basis der epigrafischen Überlieferung behandeln die Beiträge sowohl die Sprachen, die von den indigenen Bevölkerungen gesprochen beziehungsweise geschrieben wurden, als auch die der Großmächte, die als Verwaltungssprachen große Bedeutung erlangen konnten. Dabei werden auch jene Prozesse beschrieben, die zum gesellschaftlichen Verlernen der eigenen Muttersprache bis hin zu deren Sprachverlust führen. Es wird gezeigt, wie eine andere Sprache zur dominanten „zweiten“ Sprache aufsteigen, ein allmählicher Sprachwechsel eingeleitet und Zwei- oder Mehrsprachigkeit sich entwickeln konnte. Durch die Darstellungen des Akkadischen, Phönizischen, Aramäischen, Hebräischen und Frühnordarabischen bis hin zum Griechischen wird ein Zeitraum von der Mittelbronzezeit II bis zum Tod Herodes d. Gr. abgedeckt.

Table of Contents

ISBN: 978-3-447-10443-2

Year: 2017

VII, 396 pages, 29 ill., 6 tables – 24,00 x 17,00 cm

68.00 Eur – Order from publishing house

ADPV 44

Anne Lykke

Reign and Religion in Palestine

The Use of Sacred Iconography in Jewish Coinage

Ancient Jewish coinage is one of the few material sources offering detailed insight into the political developments taking place throughout a specific period of ancient Jewish history. Jewish coinage was minted and issued in Palestine, alongside a number of other local coinages, almost consistently between the fifth century BCE and the early second century CE by a number of different Jewish authorities. The nature of these authorities varied greatly throughout time, and they increasingly and quite differently used this medium, which was gaining importance as a public propaganda tool, to communicate political messages. Accordingly, the visual appearance of the coinage was subject to continuous alterations.
In this book, the iconography of the Jewish coinage as a whole and especially its sacred content is examined in order to shed light on the identities of the issuing authorities, their motivation and the political messages they wished to communicate. As religion was a highly complex aspect of the Jewish interrelations with other cultures, the utilization of sacred iconography is not only a precise indicator of cultural-religious affiliation, but also of cultural-religious changes occurring in the Jewish world. This allows insight into the political developments of the Jewish world between the late Persian period and the end of the Bar Kokhba war 135 CE as well as into its changing position within the contemporary world.

Table of Contents

ISBN: 978-3-447-10443-2

Year: 2015

XII, 278 pages – 228 ill., 18 tables – 24,00 x 17,00 cm

68.00 Eur – Order from publishing house

ADPV 30/2

adpv_30_2

Karel J.H. Vriezen and Ute Wagner-Lux

Gadara–Umm Qēs II. The Twin Churches on the Roman–Byzantine Terrace and Excavations in the Streets

This volume is the second in the series on the archaeological exploration of ancient Gadara of the Decapolis (Umm Qēs, Jordan) by the German Protestant Institute for the Archaeology of the Holy Land (Amman). The book concentrates on the three areas excavated in cooperation with the Theological faculty of Utrecht University. The large terrace, down the slope of the upper city, approached from the city’s main street (decumanus maximus) was an urban focal area, overlooking the lower city. Its western retaining wall was buttressed by a line of rooms, with a street or a piazza in front. The original remains on the terrace, constructed in the 2nd century C.E., may have been from a large Roman forum basilica. In the 6th century the layout was completely remodelled into a Byzantine ecclesiastical compound, with a centralised church, a basilica and courtyards, which – concluding from the tombs and reliquaries found – may have served as a pilgrim’s centre. After the collapse of the terrace’s buildings, the street or piazza to the west remained in use through the Early Islamic – Mamluk times, as the Roman watersystem continued to attract people. In the centre of the lower city, part of the decumanus maximus was excavated, revealing earlier building remains underneath. In addition to the presentation of the excavated areas and their stratigraphy, the finds are described and discussed in separate contributions by various specialists on architecture, ceramics (Iron Age, Hellenistic – Mamluk periods), oil lamps, glass, coins, etc.

Table of Contents

ISBN: 978-3-447-10452-4

Year: 2015

XII, 387 pages, 125 ill., 19 diagrams, 51 plates, 21 tables; 29,70 x 21,00 cm

89.00 Eur – Order from publishing house

ADPV 42

adpv42_large

Lykke, Anne (Hg.)

Macht des Geldes – Macht der Bilder

Kolloquium zur Ikonographie auf Münzen im ostmediterranen Raum in hellenistisch-römischer Zeit

Münzen stellen unumstritten das erste illustrierte Massenmedium der klassischen antiken Kulturen dar, das von einer Vielzahl der Nachbarkulturen übernommen wurde. Sie dienten als öffentliches politisches Medium und wurden dementsprechend variabel instrumentalisiert. Das Medium Münze konnte als Propagandainstrument unterschiedlich eingesetzt werden, als direktes Medium für herrschaftliche Selbstdarstellung oder als Medium für Botschaften in lokalen Kontexten. Gemeinsam war ihnen allen die Verwendung als kommunikatives identitätsstiftendes Medium.
Der von Anne Lykke herausgegebene Sammelband geht auf das gleichnamige interdisziplinäre Kolloquium Macht des Geldes – Macht der Bilder zurück, das im Rahmen des Graduiertenkollegs „Götterbilder – Gottesbilder – Weltbilder“ im Februar 2011 an der Universität Göttingen stattfand. Die Beiträge diskutieren neue Forschungsansätze zu antiken Münzen des ostmediterranen Raums in hellenistisch-römischer Zeit und reflektieren dabei insbesondere die unterschiedlichen Funktionen der antiken Münzikonographie als politisches Propagandainstrument und damit auch als eine der wesentlichen Quellen der antiken Bilder politischer Macht.

Inhaltsverzeichnis

ISBN: 978-3-447-06998-4

Erscheinungsjahr: 2013

252 S. – 151 Abb., 1 Karte, 1 Tafel – 24,0 x 17,0 cm

69.00 Eur – Beim Verlag bestellen

Früher erschienene Abhandlungen

ADPV 41

Kamlah, Jens (Ed.): Temple Building and Temple Cult. Architecture and Cultic Paraphernalia of Temples in the Levant (2.-1. Mill. B.C.E.), 2012.

ADPV 40

Türck, Verena: Christliche Pilgerfahrten nach Jerusalem im früheren Mittelalter im Spiegel der Pilgerberichte, 2011.

ADPV 39

Jericke, Detlef: Regionaler Kult und lokaler Kult. Studien zur Kult- und Religionsgeschichte Israels und Judas im 9. und 8. Jahrhundert v. Chr., 2010

ADPV 38

Gass, Erasmus: Die Moabiter - Geschichte und Kultur eines ostjordanischen Volkes im 1. Jahrtausend v. Chr., 2009.

ADPV 37

Cornelius/Jonker (Eds.): From Ebla to Stellenbosch. Syro-Palestinian Religions and the Hebrew Bible, 2008.

ADPV 36

Eisler, Jakob (Hg.): Deutsche in Palästina und ihr Anteil an der Modernisierung des Landes, 2008.

ADPV 35

Gass, Erasmus: Die Ortsnamen des Richterbuchs in historischer und redaktioneller Perspektive, 2005.

ADPV 34

Hübner, Ulrich (Hg.): Palaestina exploranda. Studien zur Erforschung Palästinas im 19. und 20. Jahrhundert anlässlich des 125jährigen Bestehens des Deutschen Vereins zur Erforschung Palästinas, 2006.

ADPV 33

Hartmann, Gritje: Wilhelm Tzewers - Itinerarius terre sancte. Einleitung, Edition, Kommentar und Übersetzung, 2004.

ADPV 32

Strobel, August and Wimmer, Stefan (Hg.): Kallirrhoe (En ez-Zara). Dritte Grabungskampagne des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes und Exkursionen in Süd-Peräa, 2003.

ADPV 31

Genz, Hermann: Ritzverzierte Knochenhülsen des dritten Jahrtausends im Ostmittelmeerraum. Eine Studie zu den frühen Kulturverbindungen zwischen Levante und Ägäis, 2003

ADPV 30

Weber, Thomas M: Gadara - Umm Qes I. Gadara Decapolitana. Untersuchungen zur Topographie, Geschichte, Architektur und der Bildenden Kunst einer "Polis Hellenis" im Ostjordanland, 2002.

ADPV 29

Lichtenberger, Achim: Kulte und Kultur der Dekapolis. Untersuchungen zu numismatischen, archäologischen und epigraphischen Zeugnissen, 2004.

ADPV 28

Schlipphak, Roswitha: Wandappliken der Spätbronze- und Eisenzeit im östlichen Mittelmeerraum, 2001.

ADPV 27 - Teil 3

Douglas, Khaled: Deutsch-jordanische Ausgrabungen in Hirbet ez-Zeraqon 1984-1994. Endberichte Band III (1). Die Befestigung der Unterstadt von Hirbet ez Zeraqon im Rahmen der frühbronzezeitlichen Fortifikationen in Palästina, 2008.

ADPV 27 - Teil 2

Kamlah, Jens: Der Zeraqon-Survey 1989-1994. Mit Beiträgen zur Methodik und geschichtlichen Auswertung archäologischer Oberflächenuntersuchungen in Palästina, 2000.

ADPV 27 - Teil 1

Genz, Hermann: Die frühbronzezeitliche Keramik von Hirbet ez-Zeraqon. Mit Studien zur Chronologie und funktionalen Deutung frühbronzezeitlicher Keramik in der südlichen Levante. Band V, 2002.

ADPV 26

Lichtenberger, Achim: Die Baupolitik Herodes des Grossen, 1999.

ADPV 25

Ådna, Jostein: Jerusalemer Tempel und Tempelmarkt im 1. Jh. v. Chr., 1999.

ADPV 24

Lückhoff, Martin: Anglikaner und Protestanten im Heiligen Land. Das gemeinsame Bistum Jerusalem (1841-1886), 1998.

ADPV 23

Renz, Johannes: Schrift und Schreibertradition. Eine paläographische Studie zum kulturgeschichtlichen Verhältnis von israelitischem Nordreich und Südreich, 1997.

ADPV 22

Eisler, Jakob: Die deutsche Beitrag zum Aufstieg Jaffas 1850-1914. Zur Geschichte Palästinas im 19. Jahrhundert, 1997.

ADPV 21

Fischer, Peter M: A Late Bronze to Early Iron Age Tomb at Sahem, Jordan, 1997.

ADPV 20

Jericke, Detlef: Die Landnahme Negev. Eine archäologische und exegetische Studie Protoisraelitische Gruppen im Süden Palästinas, 1997.

ADPV 19

Vriezen, Karel J. (Hg.): Die Ausgrabungen unter der Erlöserkirche im Muristan, Jerusalem (1970-1974), 1994.

ADPV 18

Weber, Thomas: Pella Decapolitana. Studien zur Geschichte, Architektur und bildenden Kunst einer hellenisierten Stadt des nördlichen Ostjordanlandes, 1993.

ADPV 17

Nielsen, Inge; Andersen, Flemming G. and Holm-Nielsen, Svend: Die byzantinischen Thermen, 1993.

ADPV 16

Hübner, Ulrich: Die Ammoniter. Untersuchungen zur Geschichte, Kultur und Religion eines transjordanischen Volkes im 1. Jahrtausend v. Chr., 1992.

ADPV 15

Fritz, Volkmar (Ed.) Kinneret Ergebnisse der Ausgrabungen auf dem Tell el-'Oreme am See Gennesaret 1982-1985, 1990.

ADPV 14

Mayer, Hans E: Die Kreuzfahrerherrschaft Montréal (Sobak). Jordanien im 12. Jahrhundert, 1990.

ADPV 13

Khairy, Nabil I: The 1981 Petra Excavations, 1990.

ADPV 12

Rüger, Hans P: Syrien und Palästina nach dem Reisebericht des Benjamin von Tudela, 1990.

ADPV 11

Bloedhorn, Hanswulf: Die Kapitelle der Synagoge von Kapernaum. Ihre zeitliche und stilistische Einordnung im Rahmen der Kapitellentwicklung in der Dekapolis und in Palaestina, 1992.

ADPV 09 - Teil 1

Männchen, Julia: Gustaf Dalmans Leben und Wirken in der Brüdergemeine, für die Judenmission und an der Universität Leipzig 1855-1902, 1987

ADPV 09 - Teil 2

Männchen, Julia: Gustav Dalman als Palästinawissenschaftler in Jerusalem und Greifswald 1902-1941, 1994.

ADPV 08

Busse, Heribert and Kretschmar, Georg: Jerusalemer Heiligtumstraditionen in altkirchlicher und frühislamischer Zeit, 1987.

ADPV 06

Fritz, Volkmar and Kempinski, Aharon: Ergebnisse der Ausgrabungen auf der Hirbet el-Msas (Tel Masos) 1972-1975; Teil I: Textband. Teil II: Tafelband. Teil III: Pläne, 1983.

ADPV 05

Donner, Herbert und Cüpper, Heinz: Die Mosaikkarte von Madeba, 1977.

ADPV 03

Carmel, Alex: Geschichte Haifas in der türkischen Zeit 1516-1918, 1975.

ADPV 02

Mittmann, Siegfried: Beiträge zur Siedlungs- und Territorialgeschichte des nördlichen Ostjordanlandes, 1970.

Die Herausgeber der ADPV

Prof. Dr. Herbert Niehr : Stellvertretender Vorsitzender, Herausgeber der ADPV
Prof. Dr. Herbert Niehr Stellvertretender Vorsitzender, Herausgeber der ADPV herbert.niehr@uni-tuebingen.de
Universität Tübingen Katholisch-Theologische Fakultät Liebermeisterstraße 12-14 D-72076 Tübingen Fax: +49/(0)7071/29-2866
Prof. Dr. Hermann Michael Niemann : Schatzmeister, Herausgeber der ADPV
Prof. Dr. Hermann Michael Niemann Schatzmeister, Herausgeber der ADPV hmn@uni-rostock.de
Universität Rostock Sildemower Weg 18a D-18059 Rostock