Jens Kamlah, Rolf Schäfer und Markus Witte (Hgg.)

Zauber und Magie im antiken Palästina und seiner Umwelt

Zauber und Magie bilden im Alten Orient wesentliche Bestandteile der Lebensbewältigung und der Lebensdeutung. So finden sich in den Kulturen Ägyptens, Kleinasiens, Mesopotamiens und Syrien-Palästinas vielfältige Rituale zur Abwehr lebensbedrohlicher Größen und zur Sicherung lebenserhaltender Kräfte.

Der vorliegende Sammelband bietet eine Übersicht über magische Texte von einzelnen Beschwörungen auf Amuletten bis hin zu ausgeführten literarischen Sammlungen sowie über archäologische Befunde von ägyptischen Skarabäen aus der Spätbronzezeit bis hin zu aramäischen Zauberschalen aus der Spätantike und der frühislamischen Zeit. Ein Schwerpunkt des Bandes liegt auf der Interpretation von Zauber und Magie in biblischen Texten. Dabei wird in den einzelnen Aufsätzen auch das grundsätzliche Verhältnis von Magie und Religion thematisiert. Klassifikationen magischer Artefakte und magischer Phänomene, die den jeweiligen Kulturen angemessen ist, werden ebenso vorgestellt wie Fragen zum Verhältnis zwischen schriftlicher und mündlicher Überlieferung magischer Rituale oder zur interkulturellen Bedeutung von Magie.

Inhaltsverzeichnis

ISBN: 978-3-447-10781-5

Jahr: 2017

X, 582 Seiten, 32 Abb., 1 CD-ROM mit 53 Farbtafeln, 3 Karten, 1 Klappkarte, 3 Tabellen,

78.00 Eur – Order from publishing house