tel-motza

Palästina-Kurs 2017

Der Deutsche Verein zur Erforschung Palästinas wird vom 27. bis 29. September 2017 einen zweiten fachwissenschaftlichen Palästina-Kurs durchführen. Eine Datei mit der Ausschreibung von Stipendien zur Teilnahme an diesem Kurs finden sie hier. Der Kurs richtet sich an fortgeschrittene Studierende und an Doktorierende. Sein Thema lautet: „Private Frömmigkeit im Kontext der Religionsgeschichte Palästinas von der Bronzezeit bis zur islamischen Zeit.“  Das Ziel des Kurses besteht darin, an ausgewählten Beispielen einen Überblick über den Aspekt der privaten Frömmigkeit in Palästina von der Bronzezeit bis zur islamischen Zeit zu erlangen. Außerdem verfolgt der Kurs das Ziel, den Stipendiatinnen und Stipendiaten den Aufbau eines Netzwerkes zu den Palästina-Wissenschaften zu ermöglichen.

Bewerbungen für die Stipendien zur Teilnahme an dem Kurs können bis zum 8. Mai 2017 an den Vorsitzenden des Deutschen Palästina-Vereins geschickt werden. Bitte beachten Sie die Einzelheiten der Ausschreibung.