In tiefer Trauer und in dankbarer Erinnerung gedenkt der Deutsche Verein zur Erforschung Palästinas Dr. Dr. h.c. Helga Weippert, die am 13. März 2019 verstorben ist. Mit ihr verlieren die wissenschaftlichen Fächer zur Erforschung Palästinas eine herausragende Persönlichkeit. Von 1992 bis 1998 war Helga Weippert Vorsitzende des Deutschen Palästina-Vereins. Es gelang ihr in dieser Zeit, dem Verein und seinen Mitgliedern zahlreiche fachliche und persönliche Impulse zu vermitteln. Sie sicherte in ihrer Amtszeit den Fortbestand des Vereins, indem sie ihn auf eine gesicherte finanzielle Grundlage stellte. Am 5. November 2010 wurde Helga Weippert „in Würdigung ihrer Verdienste um die Palästinawissenschaft, insbesondere um die Erforschung der Archäologie, die Erforschung der Kulturgeschichte des antiken Israels und um die Erforschung der Exegese des Alten Testaments“ zum Ehrenmitglied des Deutschen Palästina-Vereins ernannt. Am gleichen Tage wurde auch ihr Ehemann, Prof. Dr. Manfred Weippert, mit dem sie zuletzt seit mehr als zwanzig Jahren in Villeperdrix (Frankreich) lebte, zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Unsere Gedanken sind bei Manfred Weippert. Wir werden Helga Weippert in großer Dankbarkeit und tiefer Verbundenheit ein ehrendes Andenken bewahren. 

Ein Nachruf wird in einem der kommenden Hefte der ZDPV erscheinen.