Ḥȯrbat Kūr: Untersuchungen zum Klima am See Gennezaret

Unterstützung eines palynologischen Forschungsprojektes im Rahmen des „Kinneret Regional Project“

Jürgen Zangenberg (Leiden)

Synagoge with the opening of the cistern

Synagoge mit Zisternenöffnung

Die sensationelle Entdeckung einer bereits in der Antike versiegelten Zisterne mit ungestört erhaltener Sedimentierung unmittelbar nördlich der byzantinischen Synagoge von Ḥȯrbat Kūr (Galiläa) ermöglichte es dem Kinneret Regional Project dank der Unterstützung des DPV, gezielte Untersuchungen zur Vegetation und zum Mikroklima in der Umgebung der zur Synagoge gehörenden Siedlung vorzunehmen.

Eine erste Entnahme von palynologischen Proben durch Frank Neumann (Münster) bestätigte das große Potential des Zisterneninhalts; erste Ergebnisse wurden bereits in einer Vorstudie vorgelegt. Demnach war das antike Ḥȯrbat Kūr von semiaridem Grasland mit einer großen Menge an Kräutern, aber nur wenigen kultivierten oder nichtkultivierten Bäumen umgeben. Derartige Vegetation ist ideal für Weidewirtschaft; Oliven- oder Weinanbau wurden hingegen nicht nachgewiesen. Weitere Proben wurden 2012 in einem Grabungsschnitt im Zisternensediment entnommen und sind derzeit in Auswertung. Bisher wurden nicht nur Pollen verschiedenster regionaler Pflanzenarten identifiziert, sondern auch ungewöhnlich viele und gut erhaltene mikrozoologische Reste, die zu weiteren Forschungen zu den paläoökologischen Lebensumständen der antiken Bewohner einladen. Abgesehen vom für Galiläa einzigartigen paläobotanischen und paläozoologischen Material hat sich die Zisterne auch als wahre Fundgrube für lokale Keramik der Zeit um 400 n. Chr. entpuppt. Bisher wurden ca. 30 meist vollständige Krüge und Kannen aus dem feinen Sediment geborgen.

Weiterführende Informationen
  • F. Neumann / J.K. Zangenberg / Y. Shivti’el /S. Münger, Galilee Blooming. First Palynological and Archaeological Data from an Early Byzantine Cistern at Horvat Kur, Environmental Archaeology, in: The Journal of Human Palaeoecology 19 (2014), 39 – 54.
  • Kinneret Regional Project
  • Eine detaillierte Publikation ist in Vorbereitung für die ZDPV.

Weitere durch den Verein geförderte Projekte