DPV-Tagung und Mitgliederversammlung 15.-17.10.2021: Rückblick und Ausblick

,

Liebe Mitglieder des Deutschen Palästina-Vereins

wir blicken auf eine sehr ertragreiche Tagung und auf die Mitgliederversammlung am vergangenen Wochenende zurück und möchten Sie gerne über einige Ergebnisse informieren.

Die Tagung „Aktuelle Palästina-Forschungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“ – organisiert von Ann-Christin Grüninger, Katharina Schmidt und Juliane Stein und veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Evangelischen Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes (DEI) – hat vom 15. bis 17. Oktober 2021 in der Tagungsstätte Hotel Aquino in Berlin Mitte stattgefunden.

Auftakt der Veranstaltung war für die Vortragenden der Tagung eine Führung durch die Ausstellung des Vorderasiatischen Museums in Berlin, bei der die Kuratorin Dr. Helen Gries den Schwerpunkt auf den Bestand der Glasurziegel aus Babylon und Assur legte. Auch ein Blick hinter die Kulissen, in die Projekträume des GlAssur Projektes war möglich. Während der Tagung haben fünfzehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre gegenwärtigen Forschungsprojekte vorgestellt, zwei davon zugeschaltet per Video. Die hohe Qualität und die große thematische, fachliche, methodische und chronologische Breite der Vorträge hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung sehr beeindruckt. Neben der Möglichkeit, persönlich an der Tagung teilzunehmen, war eine Teilnahme auch online per Video möglich. An den Vorträgen haben so jeweils ca. 50 Personen teilnehmen können. Abgerundet wurden die Vorträge durch einen Bericht Dieter Viewegers über die Aktivitäten des DEI in den letzten Jahren sowie durch einen Abendvortrag von Dominik Bonatz anlässlich der Einweihung der DPV-Monographien-Bibliothek an der Theologischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin.

Die Mitgliederversammlung des DPV fand am 16. Oktober 2021 im Hotel Aquino statt. Ein Protokoll der Mitgliederversammlung wird im ersten Heft der ZDPV des nächsten Jahres erscheinen. Auf der Mitgliederversammlung wurde u.a. angekündigt, dass gegen Ende des Jahres Fördergelder für palästinawissenschaftliche Forschungsprojekte des Jahres 2022 ausgeschrieben werden. Ebenfalls gegen Ende des Jahres wird erstmals eine Ausschreibung des Helga-Weippert-Preises für herausragende Dissertationen oder Habilitationen aus den Bereichen Archäologie, Geschichte und Kultur Palästinas erfolgen. Der Preis soll dann zum ersten Mal auf der DPV Tagung im Dezember 2022 vergeben werden.

Die Mitglieder haben folgende Personen in den Vorstand des DPV gewählt: Jens Kamlah (Vorsitzender), Herbert Niehr (stellvertretender Vorsitzender, ADPV-Herausgeber), Michael Pietsch (Schatzmeister), Rolf Schäfer (stellvertretender Schatzmeister), Achim Lichtenberger und Markus Witte (ZDPV-Herausgeber), Ann-Christin Grüninger und Katharina Pyschny (Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler), Katharina Schmidt (Internationales) und Stefan Münger (Homepage und Mitgliederbetreuung). Michael Niemann wird weiterhin als Mit-Herausgeber der ADPV fungieren und als Gast an den Vorstandssitzungen teilnehmen.

Wir blicken also auf ein schönes und sehr ergebnisreiches Wochenende zurück, und wir freuen uns auf die nächste Tagung vom 2. bis 4. Dezember 2022 in Mainz zu dem Thema „Darstellungen von Göttinnen und Göttern in Palästina“ (Termin bitte vormerken).